Lyrik

Liebe

Veröffentlicht

Zwei Offene
Ihre Wege zeichnend
Zwei Empfindende
Ihre Blicke schickend
Zwei Wandernde
Ihre Linien kreuzend

Taumeln
Warme Schauer
Heraustreten
Rausch der Dauer

Was zeichnet?

Leiber flüchten in tausend Linien
Alle Existenz flüchtet
Nur Toren zentrieren Empirien
glauben ein Ich züchtet
Alles Wandern ein einziges Sein
Jedes Denken stofflich fein

Was schickt?

Jeder Brief kehrt zu sich zurück
Das wohl größte Glück
Jede Schickung strebt nach Erdung
Das All- Eine in der Werdung
Liebe ein Uns erflüchten
Das Viele im All-Einen beglücken
Spitzen der Dauer aufeinander richten
Lockend jede Transzendenz vernichten
Die Burst geschwollen
weil das Herz pulsieret
Lieben statt zu sollen
Weil Es aus sich existiert

Was flüchtet?

Kreuzung heißt zahlenmäßig viele
Alles Kreuzen mündet ins Sublime
Liebe ist Kreuzung
Keine Überzeugung
Liebe ist Dichtung
Eine Welten-Lichtung
Liebe ist offen
Schon immer ungeschickt

Mögen wir noch ganz oft flüchten
Dass wir uns immer wieder kreuzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.